Der Vorstand des BSA Alster

v.l.n.r.: Kevin Klüver, Benjamin Stello, Stephan Tmm und Jouri Savitchev

Über uns

Für den Norden Hamburgs, einschließlich einiger Gebiete in Schleswig-Holstein, wurde aus den ehemaligen Ausschüssen Mitte und West im Jahr 1992 der BSA Alster gegründet.

Nachstehende Vereine gehören diesem Bezirks-Schiedsrichterausschuss an:

1. FC Eimsbüttel, 1. Norderstedter FC, Alsterbrüder, Alstertal-Langenhorn, Eintracht Norderstedt, Egenbüttel, Eimsbüttel, Eintracht Fuhlsbüttel, Eintracht Lokstedt, Eppendorf-Gr.-Borstel, FC Schnelsen, FC Hamburg, Friedrichsgabe, Germania, Glashütte, Grün-Weiß Eimsbüttel, Hamburg Hurricanes, Hammonia, Harksheide, HEBC, Hellas United Hamburg, HLT, HSV, Hummelsbüttel, Ilinden 1903, Niendorf, Nikola Tesla, Norderstedter SV, Oberalster, Polizei, Stellingen, Sternschanze, Victoria Hamburg, Weiß-Blau 63, West-Eimsbüttel, Winterhude-Eppendorfer TV.

Dem BSA Alster obliegt die Erfüllung aller mit dem Schiedsrichterwesen zusammenhängenden Aufgaben. Ausgenommen davon sind Angelegenheiten, die von der übergeordneten Instanz, dem Verbands Schiedsrichter Ausschuss, kurz VSA genannt, wahrgenommen werden.

Der BSA besteht aus einem Obmann und drei Beisitzern, die alle zwei Jahre von den Obleuten der Vereine gewählt werden.

Stephan Timm (BSA Alster - Obmann)

Stephan Timm ist die höchste Führungskraft im Vorstand. Er ist gegenüber dem VSA und somit auch gegenüber dem Hamburger Fußball-Verband, kurz HFV, verantwortlich und berichtspflichtig. Er ist erster Ansprechpartner für externe Anfragen von jedermann, koordiniert die Aufgaben der Beisitzer und erledigt alle Dinge, die nicht von den Beisitzern betreut werden. So unterstehen ihm unter anderem das Finanzwesen und die Budgetplanung des BSA. Er meldet in Absprache mit den Beisitzern Schiedsrichter zu Seminaren und Lehrgängen, die vom HFV veranstaltet werden, und meldet die vom Vorstand zuvor ausgewählten Schiedsrichter des BSA für den Aufstieg in den Nachwuchskader des VSA.

Stephan Timm (Ansetzer)

Der Ansetzer nimmt vom HFV über das DFBnet alle Spiele entgegen, die nicht vom VSA oder anderen, höheren Instanzen mit Schiedsrichtern besetzt werden. Es sind Spiele der Herren-Bezirksligen (werden zum Teil auch vom VSA angesetzt) abwärts bis zu allen Herren, Senioren, Junioren, Frauen und Mädchen-Staffeln. Er setzt aus den Leistungskadern Schiedsrichter für Spiele der Herren-Bezirksliga, Herren-Kreisliga und A-Jugend-Verbandsliga namentlich an. Nach Möglichkeit werden auch die Spiele der Herren-Kreisklasse, der Frauen-Verbandsliga, der A-Jugend-Landesliga und der B- und C- Jugend-Verbands/Landesliga namentlich angesetzt. Außerdem setzt er bei den VSA Schiedsrichtern die Schiedsrichterassistenten an. Eine weitere Aufgabe besteht darin, den Vereinen alle übrigen Spiele zuzuweisen, damit der Vereins-Obmann dann Schiedsrichter ansetzen kann. Die Ansetzungen werden in der Regel drei Wochen vorher auf www.fussball.de und hier im internen Bereich auf unserer Homepage veröffentlicht.

Außerdem pflegt Stephan die Statistik über das DFbnet und ist für die Homepage zuständig.

Jouri Savitchev (Lehrwart)

Jouri Savitchev ist für die Ausbildung neuer Schiedsrichter und die Weiterbildung aller Schiedsrichter des BSA verantwortlich. Im BSA Alster geschieht dies in enger Zusammenarbeit mit Benjamin Stello und Kevin Klüver. Außerdem arbeitet der Lehrwart mit anderen BSA und/oder dem VSA eng zusammen. Jouri und Benjamin planen und gestalten insbesondere die Lehrabende und Schiedsrichterlehrgänge des BSA.

Außerdem koordiniert Jouri die Sammelbestellungen von Regelheften und Schiedsrichterzeitungen für die Vereine.

Benjamin Stello (Beobachtersachbearbeiter)

Der Beobachtersachbearbeiter wählt erfahrene Schiedsrichter aus seinem eigenen Bezirk aus, die junge Schiedsrichter bei ihrer Spielleitungstätigkeit beobachten und bewerten. Hierzu setzt er die Beobachter an und erhält nach dem Spiel einen schriftlichen Bericht auf einem vorbereiteten Formular, dem Beobachtungsbogen.

Er lädt zu Lehrgängen für die Beobachter ein und schult diese.

Die Beobachtungen sind ein Kriterium für die Entscheidung, einen Schiedsrichter in eine höhere Spielklasse zu melden. In erster Linie geht es aber um ein Feedback zu dem Leistungsstand des Schiedsrichters. Es soll ihm aufgezeigt werden, was er schon gut kann und an welchen Dingen er noch arbeiten sollte.

Außerdem ist Benjamin stellvertretender Obmann und auch für die Verlängerung und Erstellung von Schiedsrichterausweisen zuständig.

Im Lehrstab unterstützt er Jouri bei der Ausbildung von Schiedsrichtern auf den Anwärterlehrgängen.

Kevin Klüver (Jugendkoordinator)

In Zusammenarbeit mit dem Vorstand sichtet Kevin Klüver besonders förderungswürdige Talente unter den Schiedsrichtern und ist deren erster Ansprechpartner. Zusammen mit Jouri und Benjamin ist er für die Schiedsrichteraus- und -weiterbildung zuständig.

Er unterstützt bei der Planung und Organisation von allen Veranstaltungen und führt die Statistik über die Anwesenheitslisten der Sitzungen und Veranstaltungen.

Sitzungen

Sitzungen finden dienstags ab 19:15 Uhr im Clubheim bei W.E.T., Erikastrasse 196, 20249 Hamburg statt.

Der 1. Dienstag im Monat ist Lehrabend. Hier sollen alle Leistungsklassenschiedsrichter und Beobachter erscheinen und werden vom Lehrstab oder Gastreferenten weitergebildet. Außerdem findet vorher die programmierte Lehrfolge im Rahmen der Schiedsrichterausbildung statt.

Am 3. Dienstag im Monat findet die Verwaltungssitzung des BSA Alster statt.

Am 2. und 4. (und 5.) Dienstag finden in der Regel interne Arbeitssitzungen des Vorstandes statt.

Bei Bedarf werden Obleuteversammlungen einberufen, an denen nur die Obleute oder (in Vertretung) autorisierte Stellvertreter teilnehmen. Dort werden dann besondere und interne Themen des BSA Alster besprochen.